Achsvermessung

Oder wie Sie Ihr Fahrzeug geradeaus lenken.

AchsvermessungUnerwartete Schlaglöcher oder rasantes Parken auf dem Bordstein beeinträchtigt Ihre Achseinstellung nachhaltig, können den Reifen- sowie Achskomponentenverschleiß stark beschleunigen und Ihr Fahrverhalten beeinträchtigen.

Bei einer verstellten Achsgeometrie liegen die Reifen nicht mehr optimal auf der Fahrbahn auf und verursachen dadurch einen höheren Benzinverbrauch und eine ungleichmäßige Abnutzung der Reifen. Für ein sicheres Fahrverhalten und eine höhere Lebensdauer der Reifen ist es notwendig, regelmäßig eine Spur- und Achsvermessung vorzunehmen und gegebenenfalls die Spur einstellen zu lassen.

Damit sich Ihr Auto präzise geradeaus lenken lässt, müssen die Reifen möglichst senkrecht auf der Fahrbahn stehen und parallel zueinander ausgerichtet sein. Dies wird durch zwei Einflussfaktoren beeinflusst: dem senkrechten Sturz und der waagerechten Spur. Bei einer falsch eingestellten Spur zieht Ihr Fahrzeug leicht nach links oder rechts. Ein verstellter Sturz wirkt sich negativ auf das Bremsenverhalten sowie den Geradeauslauf aus.

Elektronische Assistenzsysteme wie Abstands- und Spurhalteassistent benötigen richtig eingestellte Fahrwerksparameter, um optimal arbeiten zu können. Nur wenn beide Werte richtig eingestellt sind, wird die Aufstandsfläche des Rades optimal ausgenutzt und Sie sind sicher unterwegs.

Wann Sie umbedingt eine Achsvermessung durchführen lassen sollten: 
  • Wenn Ihre Reifen schief oder einseitig ablaufen.
  • Wenn Ihr Lenkrad beim geradeaus fahren schief steht.
  • Wenn Ihr Fahrzeug beim fahren stärker zu einer Seite zieht.
  • Wenn Ihr Fahrzeug sich nur noch unruhig fahren lässt.
  • Wenn Fahrwerkskomponenten erneuert wurden.
Diese und noch viele weitere Gründe können auf eine verstellte Spur oder verstellten Sturz hindeuten.
 
Erkennen Sie bei einem dieser Gründe Ihr Fahrzeug wieder, dann machen Sie noch heute einen Termin unter 04482 - 206 oder schicken Sie eine Mail service​@janssen-kirchhatten.de.